Das Team

Unser Bestes für Ihr Tier!

denn wir alle geben unser Bestes, um mit Herz und Verstand, Sorgfalt und Wissen und ganz viel Liebe unsere tierischen Patienten bestmöglich tiermedizinisch zu versorgen und Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern und zu erhalten. 

 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Dr. med.vet. Sonja Küster

Tierärztin, Praxisinhaberin

Dr. Sonja Küster, 1973 in Delmenhorst geboren und aufgewachsen, hatte schon seit ihrer frühesten Kindheit den Traum, Tierärztin zu werden. Nach dem Studium der Tiermedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover (1993 bis 1999) schrieb sie am dortigen Institut für chemische Analytik und Endokrinologie ihre Doktorarbeit (Thema: Entwicklung eines ACTH-Bioassays; möglicher Einsatz in der Diagnostik des Caninen Cushing-Syndroms), arbeitete parallel dort als wissenschaftliche Hilfskraft und als Beraterin einer Heimtierfirma, für die sie im Anschluss auch ein Jahr als Produktmanagerin (Premium Hunde- und Katzenfutter) tätig war. Es folgten einige Jahre als Assistenztierärztin in verschiedenen Tierarztpraxen, unter anderem 4 Jahre auf Ibiza. Dort wurde ihr Interesse an der Chirurgie erweckt und der Wunsch, sich weiter fortzubilden. Neben speziellen Fortbildungen im chirurgischen Bereich absolvierte Frau Küster von 2008 bis 2012 ein berufsbegleitendes Aufbaustudium an der FU Berlin zum "Master of small animal science". Für Frau Küster ist "Tierärztin" nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung, der sie voller Freude und Engagement nachgeht. Seit dem 01.07.2011 ist sie glückliche Praxisinhaberin der Tierarztpraxis Schillerstraße.

Schwerpunkte: Allgemeinmedizin, Weichteilchirurgie, Onkologie, Ernährungsberatung, Endokrinologie (inkl. Katzendiabetes), offizielles HD/ED-Röntgen, VDH-zertifizierte Untersuchung auf Patellaluxation, orthopädische Ultraschalluntersuchungen.

 

 

 

Roland Kietz 

Tierarzt, Praxisinhaber

Roland Kietz (geb 1969) studierte gemeinsam mit Frau Dr. Küster von 1993 bis 1999 Tiermedizin an der Tierärztlichen Hochschule (TiHo) Hannover. Seine erste Assistentenstelle führte ihn in eine Kleintierklinik nach Dortmund, wo er neben Sprechstunde, Nacht- und Wochenenddiensten auch das örtliche Tierheim betreute. Aus familiären Gründen arbeite er im Anschluss fast fünf Jahre als Produktmanager (Premium Hunde- und Katzenfutter) für eine Heimtierfirma. In den letzten Jahren hat Herr Kietz in unterschiedlichen Kleintierpraxen sein Wissen ständig erweitert und vertieft und unter anderem jahrelang die Kleintierabteilung in einer Gemischtpraxis geleitet.

Im April 2017 ist Herr Kietz als gleichberechtigter Partner in die Tierarztpraxis Schillerstraße eingetreten. Neben der Sprechstunde ist Herr Kietz bei uns für die Durchführung von Ultraschalluntersuchungen (inkl. Trächtigkeitsuntersuchung) zuständig. 

Schwerpunkte: Allgemeinmedizin, Ultraschalluntersuchungen, Deckzeitpunktbestimmung, EKG und Blutdruckmessung, Ernährungsberatung. 

 

 

 

 

 

Dr. med. vet. Kathrin Hofmann

Tierärztin, Assistenzärztin

Dr. Kathrin Hofmann, 1976 in Bremen geboren und in Delmenhorst aufgewachsen, studierte von 1995 bis 2001 Tiermedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Anschließend arbeitete sie als wissenschaftliche Hilfskraft an der medizinischen Fakultät der Universität Ulm und schrieb dort ihre Dissertation (Mutationsanalyse an dem Kandidaten-Gen AY147037 aus der "kritischen" Deletionsregion 7q22-q31.1 bei myeloischen Leukämien des Menschen).

Es folgten einige Jahre als Assistenztierärztin in zwei Tierarztpraxen in Süddeutschland. Nach 6 Jahren Elternzeit und Rückzug in die "Heimat" arbeitet sie nun seit dem 01.04.2013 als Assistenztierärztin in der Tierarztpraxis Schillerstraße. Sie unterstützt das Team am Dienstag Nachmittag, mittwochs, Donnerstag vormittags und am Freitagnachmittag in der Sprechstunde und bei Routine-Operationen.

Schwerpunkte: Allgemeinmedizin, Dermatologie und Allergien, Augenheilkunde, Katzendiabetes und Standard-Reptilienmedizin (keine stationäre oder chirurgische Versorgung).

 

 

 

Thitiphon Wongkhamson 

Tiermedizinische Fachangestellte

Die geborene Thailänderin (*1993) hat in unserer Praxis bereits ein einjähriges berufsvorbereitendes Praktikum (EQJ) absolviert und anschließend erfolgreich ihre Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten bei uns gemacht. Mittlerweile schmeißt sie unsere Anmeldung und bereitet Mensch und Tier jederzeit einen herzlichen Empfang. Unter uns nennen wir sie auch gerne unsere "Kaninchen-Flüsterin".

 

 

 

 

 

 

Jasmin Dehne

Auszubildende 3. Lehrjahr

Jasmin Dehne, geb. 1994 in Bremen, absolvierte in unserer Praxis seit September 2013 ein Einstiegsqualizifierungsjahr und hat im August 2014 ihre Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten bei uns begonnen.

Jasmin ist schon seit frühesten Kindheitstagen mit zahlreichen Tieren aufgewachsen (Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse, Chinchillas, Wellensittiche, Krebse, Hunde) und möchte ihre Liebe zum Tier nun zum Beruf machen. Durch ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr im Tierheim Arche Noah in Brinkum von Sept. 2012 bis Aug. 2013 hat Jasmin bereits wertvolle weitere Erfahrungen im Umgang und in der Pflege unserer Heim- und Haustiere sammeln können. Jasmin unterstützt uns vorwiegend in der Sprechstunde und im OP und kümmert sich hingebungsvoll um unsere Stationstiere. Nicht selten nimmt sie auch mal einen hilfsbedürftigen Igel etc. mit nach Hause, um ihn dort gesund zu pflegen.

 

 

 

 

Verena Besier

Praxisorganisation und Buchhaltung

Verena Besier, 1972 in Delmenhorst geboren, absolvierte eine Ausbildung zur Versicherungskauffrau. Ihr Werdegang führte sie unter anderem nach Hannover, Ostfriesland, Oldenburg und ins Münsterland.
Tiere begleiten sie auf ihrem Weg schon seit ihrer Kindheit. Wellensittiche, Meerschweinchen, Zwergkaninchen, Katzen und Hunde lebten bzw. leben unter ihrem Dach. Und auch Katzen- und Hundewelpen erblickten in ihrer Obhut schon das Licht der Welt.
Nach der Elternzeit orientierte sie sich neu und unterstützt uns seit dem 01. Juli 2013 in allen Praxisbereichen mit Schwerpunkt Praxisorganisation. Mit ihrer ruhigen und ausgeglichenen Art hat sie einen beruhigenden Einfluss auf unsere oft nervösen tierischen Patienten.

 

 

 

 

 

Sharina Kastens 

Auszubildende 2. Lehrjahr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicole Haren 

Als Arzthelferin mit langjähriger Erfahrung am Empfang unterstützt Nicole seit dem 15.04.2016 unser Helferinnen-Team vorwiegend an der Anmeldung. Privat hat Nicole einen Hund, zwei Katzen und Reptilien. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Josi-Marie Döring 

Auszubildende 1. Lehrjahr

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Arni, der Praxishund

Arni, geboren 2005 auf Ibiza, kam als 3 Monate alter Welpe zusammen mit 3 seiner Geschwister in die Tierarztpraxis auf Ibiza, in der Frau Dr. Sonja Küster tätig war. Der ganze Wurf war in dem örtlichen Tierschutzverein DUO abgegeben worden und schwer an Parvovirose erkrankt (seuchenhafter Brech-Durchfall, eine Viruserkrankung). 10 Tage lang wurden die Welpen nur mit Infusionen und Medikamenten am Leben erhalten, 2 haben es leider nicht geschafft. Zum Wochenende hin ging es dem kleinen Arni, der am längsten in der Praxis bleiben musste, wieder etwas besser, so dass Frau Küster ihn mit nach Hause nahm, um ihn wieder ein bisschen aufzupäppeln. Mit seinem treuen Hundeblick und dem sehr anhänglichen Wesen war es schnell um Frau Küster geschehen und sie konnte ihn nicht mehr her geben. Nun lebt er zusammen mit fünf Katzen in Stuhr und darf tagsüber sein Frauchen in die Praxis begleiten, wo er geduldig im Büro (natürlich auf einem kleinen Sofa!) wartet, bis Frauchen wieder Zeit für ihn hat.

 

 

Jacky

Jacky kam im Jahr unserer Praxiseröffnung als Patient zu uns. Der wunderschöne, damals 3 Jahre alte Main Coon Kater war auf 3 kg abgemagert und konnte nicht mehr laufen. Er sollte eingeschläfert werden. 

Wir wollten den lieben, doch noch so jungen Kater nicht einfach aufgeben, also entschieden wir uns dazu, ihn in unsere Obhut zu nehmen. Schöne 3 1/2 Jahre hat er in unserer Praxis gelebt, hat draußen in der Sonne gelegen und sich am liebsten quer über allen Unterlagen liegend am Empfang breit gemacht.

Leider litt Jacky an einer Herzerkrankung und entwickelte zuletzt auch noch eine Niereninsuffizienz. Im April 2015 mussten wir uns dann leider geschlagen geben und haben Jacky über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

 

Jacky, wir werden dich vermissen!